Lebenslauf

Der Autor wurde am 23.Oktober 1944 in Schwäbisch Hall als zweiter Sohn eines Diplompsychologen und einer Buchhändlerin geboren. Seine Kindheit verbrachte er zum größten Teil in der Nähe von Schwäbisch Hall auf dem Lande in einem alten zum Internat umgebauten Schloss, in dem sein Vater als Lehrer die Nachkriegszeit beruflich überbrückte. Durch den Berufswechsel des Vaters wieder zur Psychologie zog dieFamilie nach Düsseldorf. Hier erlebte der Autor die letzten sechs Schuljahre und machte 1964 sein Abitur. Das Jurastudium führte ihn nach Saarbrücken, Tübingen und Marburg, wo er im Frühjahr 1969 sein erstes Staatsexamen ablegte. Ein halbes Jahr Auszeit verbrachte er mit Jobs und Reisen, bevor er Ende 1969 nach Frankfurt zog, um seine Referendarzeit zu absolvieren. Während der Referendarzeit arbeitete er halbtags bei einem Rechtsanwalt und kurzzeitig auch als Repetitor. Das zweite Staatsexamen absolvierte er im Frühjahr 1973 und nahm sich eine erneute Auszeit von zwei Monaten, in der er mit seiner späteren Frau in einem 10 Jahre alten Auto das westliche Mittelmeer umrundete (Frankreich,Spanien, Marokko, Algerien, Tunesien, Italien). Von Sommer 1973 bis Sommer 1984 arbeitete er als Richter am Sozialgericht in Frankfurt am Main, wechselte sodann zum Hessischen Landessozialgericht in Darmstadt und zog 1988 nach dort um. Während der Wende beteiligte er sich von 1991 bis 1992 für ein Jahr am „Aufbau Ost“ als Kreisgerichtsdirektor in Eisenach. Während des Jahres 2001 sammelte er im Rahmen einer Abordnung Erfahrungen im Hessischen Justizministerium. Die letzten fünf Berufsjahre bis 2009 war er Vorsitzender Richter am Hessischen Landessozialgericht.

Der Autor ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

Seine Liebhabereien sind breit gestreut und reichen von Bonsai über Garten, Wandern, Obstwasser- und Apfelweinherstellung  bis zur Möbelschreinerei.

Mai 2011